Romane

Eine Auswahl der wichtigsten Romane der Kessler Chroniken.

Talvars Schuld

Mord an der Feldherrin und Unterschlagung von Kriegsbeute, so lauteten die Vorwürfe ― doch das Gericht sprach den Beschuldigten Talvar frei. Fünfzehn Jahre später versucht Kadevis, der Sohn der Ermordeten, den Fall neu aufzurollen und Talvars Schuld am Tod seiner Mutter zu beweisen. Doch je besser Kadevis Talvar, den Todfeind seiner Familie, kennenlernt, umso mehr beginnt er, an seinem Vorhaben zu zweifeln. Und dann ist da auch noch Talvars schöne und kluge Tochter Lerina …

Status: Veröffentlicht

> Kaufen, z. B. bei Amazon

Mord in Laidon

 Nach seinem Zusammenbruch während einer wichtigen Ratssitzung ist klar: Die Politik wird Lukial umbringen. Das hat ihm der Arzt bestätigt. Dass es in Wahrheit der Tod seiner kleinen Tochter ist, der Lukial das Herz bricht, ahnt nur sein bester Freund. Mit größter Mühe kann er Lukial davon überzeugen, sich eine Auszeit in der Inselreichs-Metropole Laidon zu nehmen. Doch dort sieht sich Lukial wenig später erst recht in einem Alptraum gefangen: Bei einem Symposion wird eine prominente Nekromantin ermordet, und als Täter gilt er. Um seine Unschuld zu beweisen, muss Lukial seinen alten Kampfgeist wiederfinden – und die Unterstützung der blendend schönen Deklamatorin Xaphra erringen, die ihm eigentlich ewige Feindschaft geschworen hat.

Status: Fast abgeschlossen

Schattenfluss

Der unfähige Politiker und Lebemann Kadevis verbringt seine Zeit mit belanglosen Affären, Machtspielchen und Kleinkrieg gegen seinen Intimfeind Lukial. Es gelingt ihm sogar, Lukial das Haus zu stehlen und seine Frau zu schwängern. Doch dieses Leben endet abrupt, als sich der verbitterte Feldherr Kimra zum Alleinherrscher aufschwingt und den Kessler Rat niedermetzeln lässt – darunter auch Kadevis’ gesamte Familie. Als Geächteter muss sich Kadevis in Lebensgefahr begeben, um Lukials Frau und sein ungeborenes Kind zu retten. Zum ersten Mal lernt er, Verantwortung zu übernehmen und seine eigenen Bedürfnisse hinten anzustellen …

Status: Abgeschlossen

Fuchs Goldauge

 Der Alleinherrscher ist tot. Doch seine Ächtungen haben die gesamte politische Elite der Stadt vernichtet. Kessel schwimmt in Blut, das Entsetzen lähmt, trotzdem geht das Leben irgendwie weiter. In dieser Situation wird der junge Anwalt Silial gebeten, den geistig behinderten Averan zu verteidigen, der angeblich den eigenen Vater ermordet hat. Silial vermutet, dass Averan nur als Bauernopfer für die Mächtigen dient, die sich im Gefolge des Alleinherrschers an den Ächtungen bereichert haben. Er stellt Nachforschungen an, stochert in offenen Wunden und riskiert sein Leben – und seine geistige Gesundheit. Denn Silial ist ein Getriebener, verfolgt vom Schatten seines ermordeten Bruders Lukial …

Status: In Arbeit

Blutgeister

Eine Geschichte, zwei Schickale: Wie Nebel lastet ein finsteres Geheimnis auf dem Gestüt von Lutans Familie. Nacht für Nacht erscheint dem Jungen ein bösartiger Geist. Woher stammt der Blutfleck, den sein Vater unter dem Teppich verbirgt? Was weiß der Pferdeknecht Kiun über den Geist? Und welche Rolle spielt der blutrote Hengst Dorn? Als Lutans Vater bei einer Auseinandersetzung schwer verletzt wird, flüchtet Lutan zu den Nachbarn. Mithilfe der Nachbarstochter beginnt er Nachforschungen über die Vergangenheit seiner Familie – und offenbart Schockierendes. Unterdessen ringt der geschlagene und gedemütigte Feldherr Jeskar um eine schwerwiegende Entscheidung. Soll er seine Ehre wiederherstellen, auch wenn der Preis dafür Verrat an seiner Heimat ist?

Status: Abgeschlossen

 Vhaskalia

Mehrbändiges Epos über den Todeskampf des Kessler Staates. 20 Jahre sind seit den Ächtungen des Alleinherrschers Kimra vergangen. 20 Jahre, um sich vorzumachen, die Welt sei wieder in Ordnung. Doch sie ist es nicht, und sie wird es auch nie wieder sein: Nach Jahrhunderten der Unterdrückung lehnt sich das Volk von Kessel auf und protestiert gegen die Oligarchie. Die einflussreichsten Politiker ihrer Zeit, Silial und Malkar, müssen sich entscheiden, auf welcher Seite sie stehen. Während der idealistische Silial, selbst einfacher Herkunft, für das Volk Partei ergreift, setzt sich der Opportunist Malkar für ein kompromissloses Vorgehen ein. Doch beide begehen Fehler und geraten in einen blutigen Strudel der Ereignisse, aus dem es kein Entkommen gibt. Auch ihre Schützlinge werden mit hineingezogen, die hochintelligente Landra und Atanis, der jedes Fettnäpfchen mitnimmt. Als die skrupellose Feldherrin Kivan mit der Niederschlagung der Aufstände betraut wird, geht es nicht mehr um persönliche Feindschaften oder Macht: Da Leben aller und die Zukunft von ganz Kessel stehen auf dem Spiel.

Status: In Arbeit

Die Cover von Schattenfluss und Blutgeister wurden freundlicherweise von Birthe zur Nieden designt. 🙂